Fest beim Neuen Wein - Pfälzer Federweißer

Federweißer, Neuer Wein, Bitzler, Rauscher, Sturm - welche Wortwahl Sie auch bevorzugen, Ende August geht unser alljährliches Fest im Kelterhaus wieder los. Pünktlich um 10 Uhr fließt der erste Schoppen des 2017er Jahrgangs. Eingefleischte Fans sehnen dem Beginn den Beginn der Federweißen-Saison schon Wochen herbei. Und nun hat das Warten ein Ende.

Gemeinsam von Ende August bis Anfang November feiern wir das traditionsreiche, längste Weinfest der Welt. Was Anfang der 1970er Jahre in intimer Atmosphäre begann, ist nun über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Die Beliebtheit bei Einheimischen und Touristen macht das Fest des Federweißen zu einem kulturellen Highlight der Pfalz. Über 9 Wochen steht pure Lebenslust und Geselligkeit im Mittelpunkt des Geschehens in unserem Kelterhaus. Täglich laden wir Sie von 10 bis 21 Uhr ein, unseren Pfälzer Federweißer zu genießen. Gelebt wird dabei vor allem die Pfälzer Gemütlichkeit. So können Besucher vor Ort regionale Köstlichkeiten der Winzerstube Mußbach oder eigene Rucksackverpflegung in geselliger Atmosphäre verzehren. Kulinarische Tauschgeschäfte zwischen den Besuchern beleben hierbei das bunte Treiben auf besondere Weise und machen das Fest einzigartig. Neben dem Neuen Wein bieten wir Ihnen selbstverständlich auch den "Alten" oder besser gesagt, in Flaschen gereiften zum Genuss bereit.

 

Bei den täglichen Kellerführungen können die Besucher hinter die Kulissen der Weinbiet-Winzer blicken und die Entstehung des 2017er Jahrgangs hautnah mitverfolgen. Die Winzer selbst sind während dieser Zeit zum Greifen nah. Sie liefern inmitten des regen Treibens im Kelterhaus ihre Trauben an. Man kann ihnen dabei über die Schulter schauen, kommt ins Gespräch und erfährt Wissenswertes über die Weine. Klar, dass schnell gefachsimpelt wird über Riesling, Weinlagen und Oechsle. Bis die Hauptlese beginnt und die exklusiven Editionsweine gelesen werden, hoffen wir natürlich auf weiterhin gutes Wetter.

Zur ÜbersichtAuf Facebook teilen